NAME, VORNAME

MALTER, ALEXANDER

MARSYAS-QUINTETT Berlin

MATEJKA, MIROSLAV

MOLL, PHILIPP

PHAM, TUYÊT

REUTHE, MANFRED

RUBENSTEIN, MATTHEW

PFLEIDERER, REGINE

MAECHLER, KATHARINA

RESA, HENDRIKJE

RESA, NIKOLAUS

METZE, HANNES

PETERSEN, ULRIKE

PETERSEN, JOHANNES

RESA, NEITHARD

OKADA, MASARU

PFINGSTEN, LUTZ

PFAENDER, MICHAEL

NYIKOS, MARKUS

POLYPHONIA BLÄSERENSEMBLE BERLIN

PARK-MOHR, DUCKSOON

PFEIFER, PETER

MOISE, SIMONA

NAGY, RADU

NICULESCU, CRISTIAN

RIVINIUS, PAUL

OLTHOFF, GERSWIND

NEW, NIKOLAI

MERZYN, ALEXANDER

PARASKIVESCO, THÉODORE

MEINEL, ALEXANDER

PACCAPELO, RODOLFO

MERK, ULRIKE

POPOV, ROSSEN

PETKOVA, SONJA

RUIZ FERRERES, LAURA

ROSENSTOCK, ANNE KATRIN

ROM, URI

RIEDEL, FRANK

NEUENDORF, INGRID

POTRATZ, OLIVER

NOWAKOWSKI, GESINE

MEDYULYANOVA, POLINA

RUMMENHÖLLER, PETER

PSTROKONSKA-NAWRATIL, MARIA

NOGAEVA, ELENA

RÖMISCH, NIKOLAUS

PETERSEN, JÖRG

RÖMISCH, EVA

RUMYANTSEVA, MARIA

RUMYANTSEVA, EKATERINA

MATTHUS-BEBIE, SABINA

MORIKAWA, YUKAKO

POLONEK, KRZYSZTOF

POLONEK, KATARZYNA

PETERSBURGER DUO

RABUS, HANS

REIDEL, EVA

PARK, SE-DOO

MURVITZ, BATIA

MOENNSAD, BHAWANI

MORDVINOV, MIKHAIL

MARNITZ, HEINZ-LUDWIG

POLONSKY, OLGA

RÖMER, ADAM

OBERMANN, STEPHAN

RUIZ, EDICSON

RUH, JANINA

NEUMANN, UWE

NOTHNAGEL, KLAUS

PASCHER, HARTMUT

NEUBAUER, VOLKER

MEVES-RÖßELER, SUSANNE

MEHNE, ANDRES

NYMOEN, ILONA

MARX, CHRISTINE

PARASCHKEVOV, VESSELIN

RON, RUTH

PFLÜGER, MARIA

PADROK, KATHARINA

PROKHOROVA, ELENA

RIQUELME GARCIA, JOAQUIN

PFLUMM, MICHAEL

PRIGGE, JULIA

OEHM, BARBARA

PLAGENS, KATJA

OTTO, KARL-LUDWIG

MONAKH, OLGA

OLIVÉROS, AURÉLIE

NIEDRICH, PHILIPP

RINIKER, DAVID

OETIKER, ADRIAN

OBERMAYER, RICHARD

MINEMOTO, SARA

NEVGODOVSKA, ZOYA

PETROV, ALEXEJ

PRYSIAZNIK, PIOTR

ROSS, FRAUKE

PECHUAN RAMIREZ, JUAN

MÜLLER, SABINE

MARCINIAK, SZYMON

MANAEV, KONSTANTIN

MASYCHEVA, MARIA

MATEJAK, PETR

PATÉ, CHRISTINE

MILIONI, ALKISTIS

REGUEIRA CAUMEL, ALEJANDRO

NELL, LUCIA

OSTENDORF, ANNA

MOHAMED, SINDY

MAILE, HANS

PASSIN, ERNTRAUD

POTRATZ, JÖRG

RÖßELER, THOMAS

MAUS, PETER

OFER, EREZ

MATÊJÁKOVA, LENKA

PAPENBROCK, IRINA

POHL, OLIVER

NUTZENBERGER, THOMAS

MAIß, BURKHARD

PATZER, PETRA

NEUFELD, ANDREAS

MARKOWSKI, REBECCA

PODYOMOVA, TATJANA

PROSSER, PIETRO

MIURA, KENJI

POLLE, RICHARD

RIEMKE, RINGELA

MÜNZEL, MIRIAM

MALTER, ALEXANDER - Klavier

Alexander Malter, geboren in Moskau, machte bereits während seiner Studienzeit bei Tatjana Nikolajewa und Oxana Jablonskaja am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium auf sich aufmerksam. Nach hervorragendem Studienabschluss 1969 begann er eine intensive Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker, die ihn Mitte der 80iger Jahre auch nach Westeuropa und Übersee führte. Bald gehörte er zu den führenden russischen Pianisten. 1991 verlegte Alexander Malter seinen Wohnsitz nach Deutschland. Er ist gegenwärtig einer der bekanntesten Interpreten der russischen Romantik - vor allem Tschaikowsky, Skrjabin und Rachmaninow. Er hat sich aber auch als Interpret von Bach, Haydn, Schubert, Mendelssohn, Chopin und Liszt einen Namen gemacht. Unter den zeitgenössischen Komponisten nimmt Arvo Pärt einen besonderen Platz ein. Parallel zu seiner solistischen Konzerttätigkeit widmet sich Alexander Malter auch intensiv der Kammermusik. Hier verbindet ihn eine besonders enge Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker (z.B. im Vincent Trio oder im Duo mit verschiedenen Solisten des Orchesters). Als Solist und Kammermusiker ist er regelmäßig in der Berliner Philharmonie und auf anderen renommierten Bühnen zu hören. Alexander Malter ist Mitbegründer und künstlerischer Direktor der Konzertreihen im Schloß Glienicke in Berlin, die 2007 ihr 10jähriges Jubiläum begingen. Seit 2005 ist er auch der künstlerische Leiter des Internationalen Herbstfestivals für Kammermusik "Festival de música clásica Port de Sóller" auf Mallorca.
Zahlreiche CD- und Rundfunkaufnahmen. Unter den von Alexander Malter eingespielten CDs zählt die bei ECM erschienene Arvo Pärt CD "Alina" zu den internationalen Bestsellern. Bemerkenswert ist auch seine Dietrich Bonhoeffer gewidmete Doppel CD von 2006 mit Werken von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann und Chopin. Inzwischen ist auch die von Alexander Malter und dem Vincent Trio maßgeblich geprägte und bei Decca erschienene CD mit der Musik (Komponist: Javier Navarrete) zu der Hollywood-Produktion "Fireflies in the Garden" (dt. "Zurück im Sommer") auf dem Markt.

Konzerttermine


Sa, 14.08.21, 16 Uhr
So, 15.08.21, 16 Uhr


Sa, 11.09.21, 16 Uhr
So, 12.09.21, 16 Uhr


Sa, 18.09.21, 16 Uhr
So, 19.09.21, 16 Uhr


Sa, 13.11.21, 16 Uhr
So, 14.11.21, 16 Uhr


Sa, 25.12.21, 16 Uhr (1. Weihnachtstag)
So, 26.12.21, 16 Uhr (2. Weihnachtstag)


Fr, 31.12.21, 16 Uhr (Silvester)


Sa, 01.01.22, 16 Uhr (Neujahr)


So, 02.01.22, 16 Uhr

Impressum