AISEMBERG, JUAN LUCAS

ARAI, MASUMI

AYKAL, SELIM

BÄCKER, MATTHIAS

BARTHOLOMÄUS, HELGE

BERG, HELENA MADOKA

BORCHEV, NIKOLAY

DIAZ, ALVARO OCTAVIO

ENSEMBLE MARTINU

DONDERER, FLORIAN

CHARLOTTENBURGER BACHSOLISTEN

BLOOS, TOBIAS

CHURUKOVA, SABINA

BRANDENBURGISCHE KAMMERSOLISTEN

DIESSELHORST, JAN

BLOME, TATJANA

BUSCH, KLAUS

BODOKY, GERGELY

CORBETT, CHRISTOPHER

Dresdner Streichtrio

FASSMANN, JÖRG

ARAKI, BENI

BALBOA, ADRIANA

BLÄSERENSEMBLE DES RSB

CONTEMPO PARIS

COMAN, TEODOR

AHN, HEESOOK

CURRY, SCOTT

BRUNS, BENJAMIN

FRASINEANU, ADELA

CARRUZZO, MADELEINE

ADRION, GERNOT

ESCHENBURG, HANS-JAKOB

BARBIER, KIM

ARNOLD, HARALD

FOSTER-SMITH, WAYNE

CZAJKOWSI, JAN

EBMEIER, MARKUS

BOLSCHAKOWA, DINA

BLAGA, ROXANA

BORRALHINHO, BRUNO

BUSCHMANN, NORA

DOBRACEVA, EVELINA

FUKUMA, KOTARO

BRANDENBURG, YAO YAO

BRINER, SYBILLE

ENGELHOFF, EVA

BACKHAUS, MARTIN

DEUBNER, MAACHA

ACKUN, JANA

CAKAR, OZAN

BINDEWALD, BENEDIKT

ANISSEGOS, ANTONIS

BRAIGER, KARL-HEINZ

BALINT, ZSUZSA

DOVE, NEVILLE

BRILL, SHIRLEY

ANER, JONATHAN

FUCHS, WENZEL

FUCHS-IMANAGA, YASUKO

BOETTCHER, MARIANNE

BOETTCHER, WOLFGANG

CASSAR, STEFAN

CONDRIUC, ADRIANA

ECKHARDT, ANDREA

ABOLTINA, GUNA

BEROLINA TRIO

DEUSTCH, KAROLINE

DUO BRILLANER

FRITSCHE, THERESA

FAUTH, FRANZISKA

DASCH, KATRIN

D'ALLESANDRO, MAURIZIO

BADER, RAHEL

CHAPLINA, JULIA

ADAM, STEFAN

BECK, ILIA

FELDBAU, ANDY

BAMBA, MIKA

DONDERER, MATHIAS

BOGE, GEORG

BIELEFELD, CHRISTOPH

BEYER-KARLSHOJ, MATHIAS

FERRARINI, CLAUDIO

FRIEDLÄNDER, MICHAL

COSTUIC, NATALIA

BÄßLER, KLAUS

BOHNEN, PHILIPP

ABRAMSON, NIKOLAJ

BRANKOVIC, SENKA

BARTZ, JOHANNA

BUSQUÉ, MARIA

BADER, ALEXANDER

ANJOU, SOOJIN

BARANOWKSA, EMILIA

EDINGER, CHRISTIANE

DRAGANOV, DANIEL

DE LEVAL JEZIERSKI, KIRSIKKA

ELGER, MATHIAS

BOESCH, LEA

FASSBENDER, CHRISTINA

BRINGUIER, NICOLAS

BERLIN GUITAR TRIO

BARTELT, DAVID

FEININGER TRIO

BARTOLIN, ANNA

ENSEMBLE ECATUOR

ARZBERGER, GEORG

BROX, DAVID

ANACKER, CHRISTOPH

DINTER, ULRIKE

BLUMINA, ELISAVETA

DRECHSEL, FRANZISKA

CHRISTOPH, NATALIA

BELENINOV, EVGENY

BUSHAKEVITZ, AMMIEL

ARAKI, BENI

ARAKI, BENI - Cembalo, Hammerflügel

Beni Araki studierte zunächst Cembalo an der "Toho Gakuen" Tokio und weiter am Königlichen Konservatorium Antwerpen bei Joe van Immenseel. Gleichzeitig absolvierte sie Meisterkurse bei Gustav Leonhardt und Luigi F. Tagliavini (Orgel). 1992 schloß sie ihr Studium mit dem Prädikat "Hohes Diplom mit Auszeichung" ab.
Ihre Aktivitäten reichen von Solokonzerten über vielfältige kammermusikalische Projekte bis zur Mitwirkung an Opern und Oratorien. Ein Schwerpunkt ihres Repertoires liegt in der Beschäftigung mit der Musik des Frühbarocks. Ihre Solo- und Ensembleaktivitäten führten sie in nahezu alle Länder Europas und nach Japan.
Seit 1993 ist Beni Araki in Berlin ansässig und geht hier einer regen Konzerttätigkeit nach, wie die regelmäßige Zusammenarbeit mit verschiedenen Ensembles für Alte Musik (u.a. Dresdener Ba-rockorchester, Lautencompagney, Concerto Brandenburg, Akademie für Alte Musik Berlin) und Gastengagements beim Ensemble Oriol und dem Deutschen Symphonie-Orchester belegen. Außer-dem ist sie Kammermusikpartnerin von Solisten der Berliner Philharmoniker, des Berliner Sinfonie-Orchesters, der Staatskapelle Berlin und des Deutschen Symphonie-Orchesters. Ferner wirkte sie bei CD-, Funk- und Fernsehproduktionen mit und ist Dozentin an der Universität der Künste in Berlin (vormals HdK).

Konzerttermine

Impressum